Lustige Lesereihe für Kinder im Oktober

Lustige Lesereihe für Kinder im Oktober

18. - 29. Oktober | "Neustart Kultur" mit Oliver Scherz, Silke Vry, der Kuh Lieselotte und weiteren.

Wir freuen uns über ein buntes Oktoberprogramm an Autor_innenlesungen für Kinder in unseren Bibliotheken in Haslach, Mooswald und im Rieselfeld.
Die geltenden Hygieneregeln werden eingehalten. Eintritt für Erwachsenen mit 3G. Ausgenommen von der Nachweispflicht: Kinder vor der Einschulung und Schülerinnen und Schüler.


Silke Vry: Trau deinen Augen nicht! Augentäuschungen – Die Tricks der Künstler

Montag, 18.10.,13.30 Uhr, Stadtteilbibliothek Haslach

Es braucht gar nicht viel, und plötzlich betrachten wir ein Bild lachend, staunend und verwundert.
Wie kommt das bloß?
Bei dieser „Lesung“ begeben wir uns sehend und rätselnd auf Entdeckungsreise zunächst zu den Tricks der Künstler, Maler, Grafiker und Fotografen. Doch wer hätte gedacht, dass bereits die großen Maler der Vergangenheit die größten Trickbetrüger aller Zeiten waren und dass uns sogar solch bekannte und (nur scheinbar) langweilige Gemälde wie die Mona Lisa von Leonardo da Vinci noch immer in Verwirrung und Erstaunen versetzen können?
Wie funktionieren die Tricks der Künstler? Was glauben wir alles zu sehen?

Für Kinder ab 9 Jahren. 3.–6. Schulklassen sind willkommen.
Eintritt frei. Nur mit Voranmeldung per Mail an: stadtteilbibliothek-haslach@stadt.freiburg.de oder telefonisch 0761-201-2261.


Gerlis Zillgens: Morgen, Tiere, wird's was geben

Mittwoch, 20.10., 14.30 Uhr, Mediothek Rieselfeld

Gerlis Zillgens liest „Morgen, Tiere, wird‘s was geben“
Die Bewohner von Tierlingen sind sich einig: Im Dezember ist alles doof! Es wird viel zu früh dunkel, es ist zu kalt und es gibt kein frisches Gras. Nur gut, dass sich Elefantin Elfie daran erinnert, dass die Menschen zu dieser Zeit immer etwas spielen. Nennt sich "Krippen". Aber wie geht das noch mal?
Das neueste Buch der bekannten Autorin Gerlis Zillgens erzählt vom witzigsten, bezauberndsten, verrücktesten und außergewöhnlichsten Krippenspiel aller Zeiten

Für Kinder ab 4 Jahren.
Eintritt frei. Nur mit Voranmeldung per Mail an stadtbibliothek-rieselfeld@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter (0761) 201-2270.


Oliver Scherz: Wir sind nachher wieder da, müssen kurz nach Afrika

Montag 25.10., 15.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Mooswald

Was tut man, wenn ein Elefant spät abends ans Fenster klopft?  Wenn dieser Elefant aus dem Zoo ausgebrochen ist, um endlich seine Großfamilie in Afrika zu sehen? Man packt Äpfel und Kekse in einen Rucksack und begleitet ihn!
Der Freiburger Autor Oliver Scherz liest und singt Lieder, die er zu seinen Geschichten komponiert, mit Gitarrenbegleitung.

Für Kinder ab 6 Jahren.
Eintritt frei. Nur mit Voranmeldung per Mail an stadtbibliothek-mooswald@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter (0761) 201-2280.


Oliver Scherz: Ein Freund wie kein anderer

Mittwoch, 27.10., 17.00 Uhr, Stadtteilbiblothek Haslach

Das Eichhörnchen Habbi begegnet einem schwer verletzten Wolf und möchte ihn nicht einfach allein lassen... Täglich versorgt er ihn mit Futter und nach und nach freunden die beiden sich an. Bis ihre Freundschaft  auf  eine harte Probe gestellt  wird ...

Für Kinder ab 6 Jahren.
Eintritt frei. Nur mit Voranmeldung per Mail an stadtbibliothek-haslach@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter (0761) 201-2261.


Alexander Steffensmeier: Lieselotte hat Langeweile und weitere Lieselotte-Bilderbücher

Freitag, 29.10., 15.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Mooswald

Lieselotte hatte sich so gefreut, ihren selbstgebastelten Drachen steigen zu lassen und jetzt regnet es Bindfäden. Auf dem Dachboden kommt ihr plötzlich eine Idee. Ein alter Schlitten, ein Ventilator und ein Abtropfsieb. Mehr braucht sie doch nicht, um den Drachen im  Hausflur steigen zu lassen! Oder wird das eine Höllenfahrt?

Für Kinder ab 4 Jahren.
Eintritt frei. Nur mit Voranmeldung per Mail an stadtbibliothek-mooswald@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter (0761) 201-2280.

 

Die Veranstaltungen wurden gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V. und organisiert von der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen.

Suche